Teilqualifizierung zum Maschinen- und Anlagenführer/-in (Textiltechnik)

Teilqualifizierungsmodule und ihre Inhalte

 

Modul 1 – Fachkraft für Bauteile und Baugruppen (Schwerpunkt Textil) 

  • Vorbereitung des Herstellungsprozesses
  • Technische Unterlagen im Produktionsprozess
  • Qualitätssicherung im Herstellungsprozess
  • Feststellung und Behebung von Störungen im Herstellungsprozess
  • Dokumentation und Weitergabe von Informationen


Modul 2 – Fachkraft Maschineneinrichter (Schwerpunkt Textil) 

  • Einrichtung von Maschinen und Anlagen
  • Bestückung und Umrüstung von Maschinen und Anlagen
  • Qualitätssicherung
  • Sicherstellung der Materialzufuhr
  • Dokumentation und Weitergabe von Informationen

Modul 3 – Fachkraft für Qualitätskontrolle 

  • Auswahl von Prüf-und Messinstrumenten, Sicherstellung der Funktionstüchtigkeit
  • Durchführung von Kontrollen nach Prüfplänen
  • Dokumentation von Prüfergebnissen, Kennzeichnung von Prüfstücken und Weitergabe von Informationen

Modul 4 – Fachkraft für Maschinenwartung 

  • Erkennen und Beheben von Störungen
  • Wartung
  • Durchführung von Reparaturen
  • Dokumentation und Weitergabe von Informationen

Modul 5 – Fachkraft für Textiltechnik 

  • Rohstoffe, Zwischen- und Endprodukte kennen und handhaben
  • Produktionsverfahren, Prozessabläufe und Funktion von Maschinen und Anlagen
  • Prozess- und leistungsbezogene Berechnungen durchführen
  • Qualitätssicherung und Inspektionssystemen
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Dauer
Je Modul 9 Wochen Theorie und Fachpraxis im bsw und 
4 Wochen Praktikum im Unternehmen 

Durchführungsorte
bsw-Bildungszentrum Chemnitz
bsw-Bildungszentrum Lausitz, Standort Bischofswerda
bsw-Bildungszentrum Pirna
bsw-Bildungszentrum Schwarzenberg
bsw-Bildungszentrum Vogtland, Standorte Mylau und Plauen
bsw-Bildungszentrum Werdau 

Abschluss
Jedes Modul schließt mit dem bsw/VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab.

Datenblatt: