Teilqualifizierung zum / zur Baugeräteführer/-in

Teilqualifizierungsmodule und ihre Inhalte

 

Modul 1 – Fachkraft für Maschinenkunde 

  • Technische Fachkunde
  • Maschinenkunde
  • Steuerungs- und Antriebstechnik
  • Wartung und Instandsetzung von Baumaschinen
  • Lastenkunde

Modul 2 – Fachkraft für Bedienung von Erdbaumaschinen 

  • Ausbildung zum Geräteführer für Kettenbagger
  • Ausbildung zum Geräteführer für Mobilbagger
  • Ausbildung zum Geräteführer für Radlader
  • Herstellen von Böschungen
  • Aushub von Baugruben
  • Wartung und Pflege von Baugeräten

Modul 3 – Fachkraft für mechanisierten Erdbau 

  • Bodenklassen
  • Aushub von Rohr-- und Kabelgräben
  • Aushub im Bereich von Leitungskreuzungen
  • Bedienung von Verdichtiungsgeräten und Messtechnik
  • Verlegen von Abwasserleitungen
  • Verfüllen und Verdichten von Rohr- und Kabelgräben
  • Anbaugeräte und Zusatzausrüstungen

Modul 4 – Fachkraft für Bauvorbereitung 

  • Baustellen einrichten
  • Baustellenabsperrung und Baustellensicherung
  • Arbeits- und Schutzgerüste aufbauen und prüfen

Modul 5 – Fachkraft für Bautechnik 

  • Steinbauverfahren
  • Arbeitstechniken und technologische Grundlagen zum Herstellen von Stützmauern
  • Schalungsbau und Bewehrungsbau
  • Betonieren
  • Herstellung von Betonbauteilen

Modul 6 – Fachkraft für Straßen- und Wegebau 

  • Einbau zertifizierter Unterbaumaterialien
  • Pflasterbau – Auswahl nach Belastungsfähigkeit und Durchführung
  • Asphaltbau

Durchführungsorte
bsw-Bildungszentrum Vogtland, Standorte Auerbach und Mylau

Dauer 
Je Modul 12 Wochen Theorie und Fachpraxis im bsw und 
4 Wochen Praktikum im Unternehmen

Abschluss
Jedes Modul schließt mit dem bsw/VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab.