Unser aktuelles Hygienekonzept finden Sie hier

Aktuelles

Sächsischer Integrationspreis 2023

Gestern wurde in Dresden der Sächsische Integrationspreis 2023 überreicht. Das Team der bsw-Berufsschule Bischofswerda hatte sich auch beworben, zwar keinen Preis erhalten – ist aber dennoch sehr stolz.

Am 4. Dezember verlieh Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, den Sächsischen Integrationspreis 2023. Mit diesem Preis werden sächsische Initiativen, Unternehmen und Vereine gewürdigt, die sich mit herausragenden Unterstützungsangeboten für die Integration von Migrantinnen und Migranten eingesetzt haben.

Unter den 82 Bewerbern war auch unsere Oberlausitzer Berufsschule für Hauswirtschaft. Die bsw-Berufsschule sticht mit einer sehr engagierten Schulleitung und tollen Lehrkräften hervor, die Jugendliche, unabhängig woher sie kommen, auf ihrem Weg zu einem Ausbildungsplatz und späteren Berufseinstieg unterstützen.  

In der bsw-Bewerbung um den Preis wurde Mazzid aus Guinea vorgestellt.  Dieser absolvierte 2019 in der bsw-Berufsschule Bischofswerda erfolgreich ein Berufsvorbereitungsjahr und holte seinen Hauptschulabschluss nach. In Leipzig begann er seine Ausbildung zum Gärtner, die er aufgrund logistischer Schwierigkeiten beenden musste. Mazzid klopfte in der bsw-Berufsschule Bischofswerda an und bat um Unterstützung für eine Ausbildung, die er auch erhielt.

Im Sommer 2023 schloss er seine Ausbildung zum Hauswirtschafter mit einem Notendurchschnitt von 2,8 ab und legte zudem den Realschulabschluss ab. Sein Ausbildungsbetrieb, die Oberlausitzer Pflegeheim & Kurzzeitpflege gGmbH, war super zufrieden mit dem jungen Mann und hat ihn sogar übernommen. Dass Mazzid so weit kam, ist ganz vielen engagierten Menschen in und außerhalb der bsw-Schule zu verdanken. Mazzid ist ein sehr netter junger Mann. Er versteht die deutsche Sprache so gut, dass er auch Späße versteht und darauf reagiert. Es macht echt Freude, sich mit ihm zu unterhalten.

Die bsw-Schule erhielt zwar keinen Preis, gehörte aber zu den 15 Nominierten, und das ist schon eine tolle Sache. Von der Jury wurde die Preisträger ausgewählt:

  • Bienvenue e. V. Borna
  • Elektro Zentrum Großenhain eG
  • Werkstatt 26

Wir gratulieren sowohl allen Preisträgern als auch den anderen Bewerbern, wünschen weiterhin viel Kraft, Energie und Finanzmittel, damit die tollen Initiativen weitergeführt werden können.

Die Preisverleihung fand im Sächsischen Landtag statt, mit dabei waren auch der Sächsische Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth und die Vizepräsidentin des Landtages Andrea Dombois.

Das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft engagiert sich zu dem in weiteren Projekten zur Integration von Migrantinnen und Migranten, damit diese sprachlich und beruflich ihren Weg in Sachsen gehen.