Unser aktuelles Hygienekonzept finden Sie hier

Aktuelles

"Industrie 4.0 und die Rolle des Meisters" – standen im Fokus des Sächsischen Industriemeistertages

Am 24. September fand der 11. Sächsische Industriemeistertag im Tagungszentrum der Sächsischen Wirtschaft in Radebeul statt. Etwa 75 Teilnehmende aus Sachsen waren dabei.

 

„Wovon wollen wir in der Zukunft leben?“ Mit dieser Frage startete der Impulsgeber Lars Kroemer seinen Vortrag zum Thema „Entwicklungstendenzen in der Sächsischen Wirtschaft“, im Rahmen des Sächsischen Industriemeistertages.

Herr Kroemer präsentierte Fakten, untersetzt mit Zahlen, die die derzeitige Situation der sächsischen Wirtschaft und die sich abzeichnende Entwicklung darstellten:

  • Das Rückgrat der sächsischen Wirtschaft bildet die Industrie mit den Schwerpunkten in den Metall-/Elektrozweigen.
  • Die Wohlstandsträger in Sachsen sind die 290.000 Erwerbstätigen in der Industrie.
  • Der Anteil der Beschäftigten in der sächsischen Industrie ist fünfmal höher als in „politischen Fokusbranchen“, wie z. B. Biotech-Branche.

Angesichts der Zahlen appellierte Lars Kroemer an die politischen Entscheider, den Fokus auf die Wertschöpfungskette – angefangen bei Entwicklung und Innovation – zu legen, um die deutsche und damit verbundene sächsische Industrie wettbewerbsfähig zu halten.

Eindrucksvoll ist auch die Höhe des durchschnittlichen Stundenlohnes in Sachsen. Dieser liegt mit 1,88 EUR unter dem Stundenlohn des öffentlichen Dienstes. Hinzu kommt, dass die Personalstellen des öffentlichen Dienstes in Sachsen überpräsentiert sind. Da stellt sich unweigerlich erneut die Frage, wovon wollen wir in der Zukunft leben? Herr Kroemer ist Geschäftsführer der Institut für Mittelstand- und Regionalentwicklung GmbH.

In den anschließenden Workshops zu sechs verschiedenen Themen, tauschten sich die Teilnehmenden zu Führungsthemen aus und erhielten Impulse für ihre Kommunikation und für ihr Handeln als Führungskraft.

Etwa 75 Führungskräfte aus sächsischen Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes nahmen an dieser Veranstaltung teil, die in Mitteldeutschland die größte dieser Art für gewerbliche Führungskräfte ist.

Der nächste Industriemeistertag findet am 23. September 2022 unter dem Thema „Generationenübergreifende Führung und Zusammenarbeit“ statt.