Unser aktuelles Hygienekonzept finden Sie hier

Aktuelles

bsw unterstützt in Dresden Veranstaltung "Komm raus! – Markt der Möglichkeiten"

bsw-Mitarbeiter richteten mit EUROPE DIRECT Dresden sowie der Landeshauptstadt Dresden die Veranstaltung "Komm raus!" Markt der Möglichklichkeiten aus. Interessierte konnten sich von europäischen Mobilitätsprogrammen inspirieren und informieren lassen, die im "Jahr der Jugend" wieder Schwung erleben sollen.

Hätten Sie es gewußt??? Die EU hat für 2022 das Jahr der Jugend ausgerufen. Mit dieser Aktion soll jungen Menschen neue Chancen eröffnet und ihren Meinungen und Ideen mehr Gehör verschafft werden.

Im Rahmen des Europäischen Jahres der Jugend und der Europawoche fand am 10. Mai 2022 in Dresden die Veranstaltung "Komm raus!" statt. Diese wurde organisiert von EUROPE DIRECT Dresden sowie der  Landeshauptstadt Dresden und richtete sich Schülerinnen und Schüler, aber auch andere Interessierte mit europäischem Interesse und Fernweh. In den letzten zwei Jahren haben diese durch die Mobilitätseinschränkungen, bedingt durch die Corona-Pandemie, besonders gelitten. Zahlreiche Pläne wie bspw. das Schuljahr im Ausland, der Au Pair- oder Work andTravel-Aufenthalt lagen auf Eis oder wurden abgesagt. Nun soll es wieder anders werden, aber wie?

In einer Podiumsdiskussionsrunde mit Gesprächspartnern wie dem der Dresdner Bürgermeister für Bildung und Jugend Jan Donhauser, Artem Ambrosimov, stellvertretender Vorsitzender im Stadtschülerrat sowie Emely-Marie Schäfer, Landesvorsitzende der Jungen Europäischen Föderalist:innen Sachsen und Nathan Schmidt vom bsw, wurden unter anderem diese Fragen diskutiert:

  • Ist das Interesse an Auslandsaufenthalten bei der Jugend gesunken?
  • Haben die aufgrund der Pandemie Nicht-Reisenden nun einen beruflichen Nachteil?
  • Lohnen sich kurze Auslandsaufenthalte überhaupt?
  • Führen Auslandsaufenthalte zum Braindrain?
  • Und stehen Mobilität und Nachhaltigkeit nicht in einem Gegensatz?

Auf dem sich anschließenden Markt der Möglichklichkeiten konnten sich Jugendliche zu europäischen Mobilitätsprogrammen informieren. Mit dabei die bsw-Mitarbeiter des Projektes "IdA – Integration durch Austausch", das inzwischen abgeschlossen wurde. IdA unterstützte junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren bei der beruflichen Orientierung durch ein Auslandspraktikum.

Information www.ida-sachsen.de