Unser aktuelles Hygienekonzept finden Sie hier

Aktuelles

bsw engagiert sich in Kolumbien

Die Management Akademie Sachsen international (mas international) setzt in Kolumbien ein Projekt zur „Entwicklung von Bildungsangeboten im Bereich der Erneuerbaren Energien“ um.

Die Kooperation zwischen der Management Akademie Sachsen International (masi) und Kolumbien startete bereits im September 2021. Nach zahlreichen virtuellen Treffen und Workshops mit den Projektpartnern, hatten die Projektleiterin Manja Hübner und Projektmitarbeiterin Vanessa Wind Dominguez im April 2022 endlich die Chance, die Gegebenheiten und Partner persönlich vor Ort kennenzulernen.

Beide bsw-Mitarbeiterinnen nutzten den einwöchigen Aufenthalt in Kolumbien, um Einrichtungen des Projektpartners SENA (= kolumbianischer Berufsbildungsdienst) in der Hauptstadt Bogotá und sowie in Riohacha in der Region La Guajira im Norden des Landes zu besuchen.

Darüber hinaus präsentierte Frau Hübner den kolumbianischen Ministerien für Arbeit („MinTrabajo“), Energie („MinEnergia“) und Planung („DNP“) sowie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) das Projekt ebenso wie die bsw-Gruppe. SENA und die Vertreter und Vertreterinnen der Ministerien zeigten großes Interesse sowohl an der Bildungsarbeit des bsw als auch am laufenden Projekt. Vor allem in der Region La Guajira werden dringend Bildungsangebote für den Energiebereich benötigt.

Außerdem fanden Gespräche über den aktuellen und künftigen Fachkräfte- und Qualifizierungsbedarf mit EAAB (öffentlicher Wasserversorger der Stadt Bogotá und Stromerzeuger durch Wasserkraft), ENEL Colombia (Energieunternehmen und Betreiber von über 30 Wasser-, Wärme- und Solarkraftwerken in ganz Kolumbien) und ISAGEN (Energieunternehmen und Betreiber von Kolumbiens erstem Windpark) statt.

Das Projekt erfolgt in Kooperation mit der sequa.