bsw unterstützt Nationale Unternehmerkammer Kasachstans beim Aufbau eines Monitoring-Systems der beruflichen Bildung sowie einer Bildungsakademie

Eine Delegation aus Kasachstan war in der Zeit vom 14. bis 18. Mai in der Geschäftsstelle des Bildungswerkes der Sächsischen Wirtschaft zu Gast. Hintergrund ist ein Projekt mit dem Ziel, die Nationale Unternehmerkammer in Kasachstan bei der Implementierung des dualen Berufsbildungssystems zu unterstützen.

Die Bedarfsabfrage der Wirtschaft, die gezielte Vorbereitung von Fachkräften für den Arbeitsmarkt, die Konzeption, Planung und Umsetzung von Weiterbildungen und viele weitere Leistungen sind Bestandteile des Projektes und sind genau auch die Kernkompetenzen, über die das bsw mit seinen Leistungsstellen verfügt.

Die 6-köpfige Delegation erfuhr von unseren bsw-Bildungsexperten Wissenwertes rund um die Berufsausbildung und besuchte das Bildungszentrum Lausitz. Seit dem 19. Mai 2019 weilen nun zwei bsw-Kollegen in Kasachstan und vermitteln Expertenwissen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über sequa gGmbH gefördert und das Bildungswerk wurde als Projektpartner benannt.