Umweltorientiertes Unternehmen – Herangehensweise, Methoden und Instrumente

Workshop für interessierte Unternehmen am 20. März 2020 im Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft

Die Erhaltung der natürlichen Ressourcen, der Einsatz erneuerbarer Energieträger, Maßnahmen zur Verringerung des CO2-Ausstoß  … diese und weitere Maßnahmen zum Erhalt unserer Umwelt und Gesundheit bedeutet Umweltschutz. Um das zu wissen, bedarf es nicht der genialen PR einer jungen Schwedin.

Bereits 1996 wurde von der Internationalen Organisation für Normung ein weltweit akzeptierter und angewendeter Standard für Umweltmanagementsysteme, die ISO 14001, ins Leben gerufen.

Weltweit sind inzwischen rund 300.000 Unternehmen und Organisationen, unabhängig von Unternehmensgröße und Branche, nach ISO 14001 zertifiziert. In Deutschland haben rund 8.000 Organisationen ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 implementiert.

Welche Anforderungen müssen die Unternehmen erfüllen, um sich als umweltorientiertes Unternehmen nach ISO 14001 zertifizieren zu lassen?
Welche Einflussgrößen sind zu beachten?
Welche Umweltaspekte gilt es zu ermitteln und zu bewerten?
Gibt es Risiken und Chancen?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir zusammen mit Referenten der Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften an der Hochschule Zittau/Görlitz am

20. März 2020 im Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft , Rudolf-Walther-Straße 4 in 01156 Dresden.

Der Workshop richtet sich an Entscheidungsträger interessierter Unternehmen und Institutionen aller Branchen, denen eine grüne Unternehmenspolitik wichtig ist.

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Den Ablauf finden Sie im Anhang.
Anmeldungen bitte an: Anne Hergert
E-Mail anne.hergert@bsw-mail.de
Telefon 0351 4250216