Aktuelles

„Isch wees, ohne Bildung läuft nüscht“

Bildungszentrum Pirna unter Anwesenheit von Vertretern aus Kommunalpolitik und Wirtschaft feierlich am 27. August 2020 eröffnet.

Mit den Worten „Isch wees, ohne Bildung läuft nüscht“ beantwortete ein Azubi des 1. Ausbildungsjahres, die Frage, des bsw-Geschäftsführers nach seinen Plänen, wenn die Ausbildung beendet ist.

Ein Schmunzeln ging durch die Reihen der Anwesenden, weil dieser junge Mann es mit seiner sympathisch authentischen Art auf den Punkt gebracht hat, was seine Vorredner in schöne Worte verpackt haben: Lebenslanges Lernen ist so wichtig.

Mehrmals wurde die Stellung des Bildungszentrums Pirna als verlässlicher Partner in der Aus- und Weiterbildung für die Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge durch den Oberbürgermeister Hanke und  durch die Vertreterin der Agentur für Arbeit hervorgehoben. OB Hanke übereichte Volker Großmann, Leiter des Bildungszentrums Pirna, einen originellen Schirm der Stadt Pirna, der unserem Bildungszentrum Pirna Schutz in allen Situationen geben soll.

Ein Rundgang durch das Gebäude mit seiner großen Lehrwerkstatt und hellen Büros, das bis vor 3 Jahren eine Flüchtlingsunterkunft war, beeindruckte die Anwesenden. Unter ihnen waren auch viele Firmenvertreter, die seit vielen Jahren mit dem bsw Pirna zusammen arbeiten. Der Leiter des Bildungszentrum Pirna, Volker Großmann, betonte, dass er und sein Team 90 Firmenkunden bedient, so z. B. mit der Verbundausbildung für Metall- und Elektroberufe und anderen Qualifizierungen in diesem Bereich sowie mit Schweißer-(Wiederholungs-)Prüfungen.

Bei einem anschließenden Spanferkel-Imbiss bot sich noch so manch informeller Austausch.

 

 

 

OB Hanke überreicht einen "Schirm der Stadt Pirna", möge dieser unseren Standort behüten und schützen vor unangenehmen Marktbedingungen und anderen Situationen