Feierliche Eröffnung des gemeinsamen Schulgebäudes der bsw-Oberlausitzer Berufsschule für Hauswirtschaft und der Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe e. V. (BMS)

In Anwesenheit des Schiebocker Oberbürgermeisters Prof. Holm Große, dem bsw-Geschäftsführer Dr. Ralf Hübner, der beiden Schulleiterinnen Karin Haschke (bsw) und Evelyn Naupert (BMS), zahlreicher Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Ausbilder und interessierter Besucher, wurde am 6. September 2019 das neue Schulgebäude in Bischofswerda auf der Neustädter Straße offiziell eingeweiht.

Zahlreiche Stunden in Baubesprechungen, Umräumaktionen an Wochenenden und Termine mit Dienstleistern haben sich gelohnt. Helle, lichtdurchflutete Unterrichtsräume, moderne Übungskochzeilen, eine neue Metallwerkstatt und ansprechende Dekoration an den Wänden vermitteln dem Schulgebäude einen sehr angenehmen Eindruck. Die Kombination beider Schulträger in einem Haus ist eine clevere Entscheidung der Beteiligten gewesen und betont, dass die Ausbildungsberufe Hauswirtschafter, Physio- und Ergotherapeut für das Sozial- und Wirtschaftsleben in der Region eine immer stärkere Bedeutung gewinnen.

In dem neuen Schulgebäude auf der Neustädter Straße 12 in Bischofswerda bietet bsw das Berufsvorbereitungsjahr und Berufsgrundbildungsjahr an  sowie die Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/-in. Die Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe e. V. (BMS)  bildet Physiotherapeuten/-in und Ergotherapeuten/-in aus.

Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2020/2021 werden schon entgegen genommen:

bsw-Oberlausitzer Berufsschule für Hauswirtschaft
Neustädter Straße 12
E-Mail bz-bischofswerda@bsw-mail.de
Telefon 03594 777960

Infos hier www.berufsschule-bischofswerda.de

 

OB Prof. Große und bsw-Schulleiterin Karin Haschke nehmen in der Ausbildungsküche bei Ausbilder Sven Urban eine Kostprobe Foto: bsw