Unser aktuelles Hygienekonzept finden Sie hier

Aktuelles

Hochrangige Delegation der IHK Usbekistan im bsw zu Gast

Eine Delegation der usbekischen IHK besuchte das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft in Dresden und tauschte sich mit bsw-Vertretern zur Entwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung unter Einbeziehung der Privatwirtschaft aus.

Vom 13. bis 16.Oktober 2021 waren Vertreter der Industrie- und Handelskammer Usbekistans im bsw Dresden zu Gast.

Die Studienreise stand unter dem Thema "Berufliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen: Bedarf, Planung und Implementation“. Neben dem Geschäftsführer Dr. Ralf Hübner nahmen Patrick Millies, Stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Entwicklung und Qualitätsmanagement, und Katharina Tögel, Teamleiterin Ausbildungsmanagement und Fachkräftegewinnung, teil.

In einem Tagesseminar gaben die bsw-Vertreter Expertenwissen rund um die berufliche Aus- und Weiterbildung an die usbekische Delegation weiter. Darüber hinaus besuchte die Delegation die Botschaft der Republik Usbekistan in Berlin, sowie die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig. Die Teilnehmer bewerteten ihre Studienreise als äußerst gewinnbringend.

Bereits im Juli 2021 startete bsw das Projekt mit der Industrie- und Handelskammer Usbekistans zur Entwicklung praktischer Qualifizierungslehrgänge inkl. Existenzgründerseminare für Unternehmen. Durch die Zusammenarbeit mit bsw verspricht sich die Kammer Usbekistans eine Erweiterung ihrer Kompetenzen im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung und daraus folgend eine stärkere Einbindung des Privatsektors in die Berufsbildung Usbekistans sowie eine systematische Entwicklung nachfrageorientierter Dienstleistungen für KMU.

Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die sequa administriert.

Nach einer fast zweijährigen pandemiebedingten Pause konnten die bsw-Mitarbeiterinnen und bsw-Mitarbeiter der Management Akademie Sachsen international wieder eine ausländische Delegation in Dresden begrüßen.