Suche

Kooperation zwischen der Stadt Bischofswerda und Oberlausitzer Berufsschule für Hauswirtschaft ist eine saubere Sache

So sieht es auch der Oberbürgermeister der Stadt Bischofswerda, Holm Große. Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages läßt die Stadt Bischofswerda seinen ersten Azubi im bsw zur Hauswirtschafterin ausbilden.

Foto: Stadtverwaltung Bischofswerda

Im 2. Jahr ihres Bestehens kann das Lehr- und Ausbilderteam der Oberlausitzer Berufsschule sich auf insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler freuen.

Karin Haschke, die Leiterin des bsw-Bildungsstandortes Lausitz berichtet, dass von der Sächsischen Bildungsagentur zwei weitere Berufsschulen in der Neustädter Straße 12 genehmigt wurden. Neben dem  Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) im Berufsbereich Farbtechnik und Raumgestaltung wird nun auch der Berufsbereich Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen angeboten. „Letzterer Bereich bietet zum Beispiel die Option, das BGJ als erstes Lehrjahr in unserer Hauswirtschaftsausbildung anerkannt zu bekommen. Das BGJ richtet sich vor allem an junge Menschen, die nach dem Hauptschulabschluss keine Ausbildungsstelle gefunden haben“, erläutert Karin Haschke.

Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt und den Auszubildenden des 1. und 2. Ausbildungsjahres für Hauswirtschaft ebenso einen erfolgreichen Start bzw. eine erfolgreiche Fortsetzung der Ausbildung.

Kontakt und nähere Informationen

Karin Haschke
Telefon 03594 7779610
E-Mail bz-lausitz@bsw-mail.de

Unsere Standorte

Standortkarte

20x in Sachsen
    auch in Ihrer Nähe

Standorte des bsw